Donnerstag, 3. Februar 2011

Internetrecherche - Recherchieren wie die Profis

Sie brauchen Literatur, Zitate, Quellen... Und die besorgen Sie sich im 21. Jahrhundert nicht mehr in Bibliotheken oder Büchereien, sondern im Internet. So weit, so klar. Doch wie oft endet die so optimistisch begonnene Internetrecherche auf Wikipedia oder bei Google? wissen.de und die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften zeigen Ihnen die besten Recherchekniffe für Ihre Internetrecherche und machen Sie zu Profi-Rechercheuren, die sich in Onlinekatalogen und auf Fachportalen auskennen wie in ihrer Westentasche.

Internetrecherche: Literatur
Das Thema ist gefunden. Jetzt brauchen Sie nur noch die richtige Literatur. Doch wie beginnt man nur mit der Internetrecherche? Und was haben Thesauri, DBIS und LOTSE damit zu tun?


Internetrecherche: Onlinekataloge
Kommt nach der ersten Suche kein relevanter Treffer, verlassen viele Laien-Rechercheure gleich frustriert den aufgesuchten Onlinekatalog. Lesen Sie unsere Tipps und Sie werden ruckzuck zum Profi der Internetrecherche.

Internetrecherche: Faule Eier?
Ihre Internetrecherche hat eine Reihe an Suchergebnissen ergeben und jetzt wissen Sie nicht, ob sich darunter vielleicht ein faules Ei befindet? Wir zeigen Ihnen, wie sie schnell und einfach die Qualität ihrer Treffer erkennen.

Internetrecherche: Zettelchaosa adé
Gegen Zettelchaos ist ein Kraut gewachsen. Immer mehr Tools helfen bei der Literaturverwaltung. So finden Sie jedes Zitat und jede Quelle wieder. Ihre Internetrecherche wird so zu einer todsicheren Sache.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen