Donnerstag, 3. Februar 2011

Kropf der Woche: 101 Fragwürdigkeiten für die digitale Welt

Leitlinie 29 der eEtiquette lautet:
"Sich für fehlgeleitete Inhalte zu entschuldigen verschlimmert die Situation nur. Denke das nächste Mal einfach nach, bevor Du etwas veröffentlichst."
Ich weiß ja nicht, ob die Deutsche Telekom, die hinter dieser Seite steckt, an die INETBIB-Mailingliste und ihre zahlreichen mit "Upps, jetzt ist es auch mir passiert"-Beiträge dachte, aber zeugt es nicht von wahrer Größe, einen begangenen Faux-pas einzugestehen, und ist es darüber hinaus nicht höflich, sich für diesen zu entschuldigen?

Nachlesen und Kopfschütteln hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen