Freitag, 10. Juni 2011

Das deutsche Medizincontrolling wird mobil: Deutsche Kodierrichtlinien erstmals als „App“ für Android veröffentlicht

Die Medcontroller GmbH aus Hannover präsentiert sich im Markt mit einem Aufsehen erregenden Erstling: Die kompletten Kodierrichtlinien 2011 vom InEK als Download für Mobiltelefone. Das Applet wird kostenlos angeboten und funktioniert auf Smartphones mit dem Android Betriebssystem. Es erlaubt sowohl das gezielte Ansteuern von Kapiteln, als auch die sekundenschnelle Textsuche im gesamten Buch. Besonders wichtige Seiten können durch elektronische Lesezeichen schnell wiedergefunden werden. Das App findet man im „Android-Market“ (market.android.com), Suchwort „Medcontroller“.

Viele Menschen haben beruflich mit der Leistungsabrechnung von Krankenhäusern, und damit mit den Deutschen Kodierrichtlinien zu tun. Diejenigen, die regelmäßig die eine oder andere Regelung nachschlagen müssen, kennen das Problem: Die DKR sind nur als Buch oder als Datei verfügbar.
Ab sofort gibt es aber die praktische Möglichkeit, das Buch im Telefon immer dabei zu haben. Die Funktionalitäten des kleinen Programms bilden die typische Nutzungsweise eines Buches (über Inhaltsverzeichnis suchen, Lesezeichen einkleben) genau ab. Darüber hinaus gibt es neue Möglichkeiten, wie die Volltextsuche im gesamten Buch.

Die Medcontroller GmbH hat im Januar 2011 vom InEK die Erlaubnis zur Publikation der DKR bekommen. Als erste einer Reihe geplanter Publikationen zum Thema DRG, Abrechnung von Krankenhausleistungen und MDK-Fallprüfungen wurden jetzt die DKR als App herausgegeben. Der Bezug ist kostenlos; damit will die Gesellschaft sich erstmals einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren. Noch im laufenden Jahr wird eine umfassende Webplattform veröffentlicht, die viele Informationen überwiegend kostenlos bereitstellen wird. Dabei wird sich die Website insbesondere an die Krankenhäuser richten. Zu denken ist dabei an die Regelwerke des DRG-Systems, an Ge-richtsurteile mit Bezug zum Krankenhausleistungsrecht, an Informationen über die effektive Organisation eines MDK-Managements, bis hin zu einer Datenbank mit Artikeln zu speziellen Fragen der Kodierung und Abrechnung.

Als Plattform für die aktuelle Veröffentlichung wurde das kostenlose und quelloffene Betriebssystem „Android“ von Google gewählt. Dieses populäre Betriebssystem für Mobiltelefone und Tablet-PCs hat schon 2011 mit 38,5% den größten Marktanteil unter den Smartphones. Für das Jahr 2015 wird sogar ein Marktanteil von knapp 50% erwartet (Quellen: Gartner April 2011 – www.gartner.com, Canalys research release 2011/013 – www.canalys.com). Die Verbreitung von Smartphones gegenüber „herkömmlichen“ Mobiltelefonen wird in den kommenden Jahren dramatisch zunehmen: 2010 war jedes zweite verkaufte Handy ein Smartphone, Tendenz stark steigend (Quelle: The Nielsen Company, November 2010 – adult smartphone consumers). Das Ziel, das App kostenlos zur Verfügung zu stellen, ließ sich mit dem entwicklerfreundlichen Android umsetzen. In Zukunft wird natürlich für kommende Versionen der Kodierrichtlinien ein entsprechendes App angeboten.

Die Medcontroller GmbH ist schon seit Jahren aktiv im Krankenhausmarkt. Sie ist unter anderem Urheberin des „Online Training“, ein internetgestütztes Unterrichtssystem für Kodierung und Dokumentation im Krankenhaus. Dieses erfolgreiche Kurssystem wird seit 2008 in Kooperation mit dem Deutschen Krankenhausinstitut (DKI) aus Düsseldorf angeboten. Darüber hinaus bietet die Medcontroller GmbH erfolgreich Beratungsdienstleistungen im Krankenhaus speziell zur Organisation des MDK-Managements an.

Hannover, 05.06.2011

Medcontroller GmbH
ppa. R. Salomé, MBA
Anästhesist und Medizincontroller


und Medcontroller GmbH

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen