Dienstag, 26. Juli 2011

Followerpower: Benötige Infos zu "Anforderungen der Arbeitswelt von Morgen"!

Globalisierung, individuelle Beschäftigungsformen wie Telearbeit z. B. durch verbesserte IuK-Technologien, der Wandel hin zur Dienstleistungsgesellschaft, die gestiegene Bedeutung lebenslangen Lernens usw. usf. - ich frage mich wirklich, ob Auszubildende in gebührender Weise darauf vorbereitet werden, was ihnen als Arbeitnehmer nach der Ausbildung blüht bevorsteht. Wissen sie überhaupt, was sie erwarten wird? Und werden sie damit umgehen können? Sicher, der eine besser als die andere. Aber genügt uns das als Ausbilder? Das kann ja wohl nicht unser Anspruch sein, wenn wir unseren Job ordentlich machen wollen.

Warum also bereiten wir unsere Azubis und Schüler nicht schon in der Berufsschule bzw. Berufsfachschule darauf vor, etwa mittels eines Moduls "Die Anforderungen der Arbeitswelt von Morgen" (Arbeitstitel)? Sollte doch möglich sein, oder? Curricular verankert ist es hingegen bislang nicht.

Wie sollte ein solches Modul aussehen? Kennt jemand vergleichbare Module und sendet mir einen Link oder Hinweis? Hätte jemand ggf. Lust und Interesse, ein solches Modul zu entwickeln?

Ich freue mich auf zahlreiche Hinweise :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen