Freitag, 16. September 2011

Social Media und das Ende der Privatheit

schnittstelle:wissen zu Gast beim 10. Multimediakongress der Landesregierung Rheinland-Pfalz in Trier. 

Sie benutzen Google und sind auf Facebook aktiv? Mit der Volkszählung haben Sie eigentlich ein Problem, aber dass Sie in Sozialen Netzwerken Intimstes preisgeben, stört Sie nicht die Bohne? Datenschutz halten Sie generell für wichtig, hinterlassen aber täglich noch mehr Spuren im Netz als Howard Carpendales Gespielin im Sand? Dann sollten Sie am Montag, 19. September 2011, unbedingt in der Europäischen Kunstakademie in Trier aufschlagen. Auf dem 10. Multimediakongress der Landesregierung Rheinland-Pfalz diskutieren Elmar Hilgers (PCKlinik Mosel, Traben-Trarbach), Andreas Hofer (Propeller, Trier) und Ulrich Wirth (Euro-Schulen Trier, Höhere Berufsfachschule für Medizinische Dokumentationsassistenten), zum Thema "Das Netz vergisst nicht – Datensicherheit im Zeitalter von Social Media". Moderiert wird das Streitgespräch von Thomas Vatheuer.
 
Weitere Informationen erhalten Sie im Programm auf den Seiten der Landesregierung Rheinland-Pfalz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen